Statement in solidarity with the students‘ Palestine Solidarity Camp at the University of Vienna and on the numerous attacks received.

We, at BDS, stand in complete solidarity with all those involved in the student-led Palestine Solidarity Camp at the University of Vienna which was unjustifiable dismantled by the police on May 8th. Our solidarity goes especially to the five people who were arrested and are suffering from state repression.   For three days the students […]

Against the Austrian normalisation of genocide

On January 21st, pro-Palestine activists gathered in front of Burgtheater Vienna to protest a panel discussion taking place inside titled „Debating Europe – is there a peace perspective in the Near East?“ Among the participants were Austrian minister of foreign affairs Alexander Schallenberg, Gudrun Harrer, foreign desk editor at Der Standard Austrian daily newspaper and […]

Warum BDS heute nötiger ist denn je!

„Did not happen in a  vaccuum“ – Dekontextualisierung als Herrschaftsinstrument

Am Dienstag, den 24. Oktober 2023 hat der UN-Generalsekretär Antonio Guterres es nach 18 tägiger Dauerbombardierung des Gazastreifens und mehr als 5700 Todesopfern, der Großteil davon Frauen und Kinder, endlich gewagt, Israel zu kritisieren. Dabei hat er auch erwähnt, dass der Angriff und die Geiselnahmen der Hamas am 07. Oktober „nicht im luftleeren Raum“ entstanden seien. Er bezog sich damit auf die jahrzehntelange israelische Besatzung.

Demo 21.10.2023 PSÖ - Stoppt das Massaker in Palästina

Plattform – Palästina Solidarität Österreich: „Stoppt das Massaker am palästinensischen Volk“

Stoppt das Massaker am palästinensischen Volk!

Sofortiger Waffenstillstand und Blockade von Gaza beenden.

Sofortige Zulassung humanitärer Hilfe für die notleidende Bevölkerung.
Nein zu Vertreibung, Besatzung und Apartheid – der Weg zum Frieden führt über Gerechtigkeit
Österreich muss die Verfassung verletzende Unterstützung des israelischen Kolonialismus einstellen und zur Neutralität zurückkehren.
Meinungsfreiheit wiederherstellen, Demoverbote aufheben, Mediengewalt beenden.

Solidarität mit den unterdrückten Palästinenserinnen und Palästinensern ist ein demokratisches Recht.

Mahnwache 11.10.2023 in Solidarität mit den Menschen in Gaza

Statement zur Mahnwache 11.10.2023 in Solidarität mit den Menschen in Gaza

Am 11.10. fand am Stephansplatz in Wien eine kraftvolle Mahnwache mit tausenden Palästinenser*innen, Araber*innen und anderen in Solidarität mit den Menschen in Gaza statt.

On the 11.10., a powerful vigil with thousands of Palestinians, Arabs and others in solidarity with the people of Gaza took place at Stephansplatz in Vienna.

Picknick zum Sommerende mit BDS Austria

Picknick zum Sommerende mit BDS Austria

Wir möchten, dass ihr Teil der Bewegung für ein freies Palästina, gegen Siedlerkolonialismus und Apartheid werdet und laden euch zu einem Picknick mit BDS Austria ein. Wir wollen von euch hören, was ihr für Palästina tun wollt, was ihr über die BDS-Bewegung erfahren wollt und welche Erfahrungen ihr in der schwierigen politischen Landschaft in Österreich gemacht habt. Let’s talk and get to work!

Klimagerechtigkeit und Palästina: Wie die israelische Besatzung ihre Verbrechen durch Greenwashing verschleiert

Wir wissen mittlerweile, dass Klimakatastrophe, Umweltzerstörung und Artensterben vor allem eine Ursache haben: die auf grenzenloses Wachstum ausgerichtete Produktionsweise des Kapitalismus. Damit diese Profitinteressen auf Dauer sichergestellt werden können, braucht es die andauernde Kolonisierung des Globalen Südens. […]

Internationaler Frauentag: Palästinensische Frauen kämpfen für Freiheit!

Die deutsche Außenministerin verkündet eine feministische Außenpolitik. Was das für Palästina bedeutet? Nichts. Die gegen palästinensische Kinder und Frauen gerichtete koloniale Besatzungspolitik Israels wird weiter intensiviert. Auch durch Totschweigen.

Das bürgerliche Verständnis von Feminismus macht es Baerbock leicht, doch auch in vermeintlich linksradikalen Kreisen im deutschsprachigen Raum ist Solidarität mit dem Kampf der Palästinenser*innen beinahe zur Ausnahmeerscheinung geworden. Doch keineswegs verwunderlich: Die feministische Bewegung in Europa war immer schon geprägt von maternalistischer Arroganz und rassistischer Überlegendheitsmanier gegenüber den Frauen des Globalen Südens, auf denen ihr Wohlstand schließlich beruht. […]

IAW Demo 2023

Join the protest on March 25th, 2023 to support the Palestinian struggle during the Israeli Apartheid Week 2023! Over the past year, the Israeli apartheid regime has intensified its systematic settler-colonial oppression over Palestinian lives and land. We have witnessed a devastating number of Palestinians murdered by the Israeli occupation forces, and targeted extrajudicial killings, […]

Join the 2023 Israel Apartheid Week in Vienna

This March join BDS Austria in Vienna for the Israeli Apartheid Week 2023 under the slogan People Against Apartheid! Keep an eye out for the events taking place between March 18th and March 25th, 2023 to support the Palestinian liberation struggle in connection with global justice struggles against racism and all forms of discrimination and […]

„Business as usual“ – Siemens und sein unternehmerischer Erfindungsgeist im Dienste der israelischen Besatzung

Euro-Asia Interkonnektor – wie Israel, die EU und Siemens palästinensisches Land noch weiter und effektiver kolonisieren.

In diesem Text werden wir skizzieren, wie die EU, Israel und Siemens Wasser predigen und Wein trinken. Während grüne Energie und hohe ethische Grundsätze medienwirksam propagiert werden, setzt der Siemens-Konzern seine etablierten, umweltzerstörerischen und menschenverachtenden Geschäftspraktiken fort. Laut Andreas Malm ist dieser Geist des „business as usual“, der über drohende Klimakatastrophen hinwegsieht, keine Ausnahme, sondern die Regel einer kapitalistischen Wirtschaftsordnung, einem System, das sein Primat der Nutzenmaximierung unvermindert fortsetzt, egal wie viele Menschen Tiere und Pflanzen dafür geopfert werden.

Von israelischer Nekropolitik kann man nichts lernen / Nothing to learn from Israeli necropolitics

20.10.22: Aufgebrachte AktivistInnen protestierten lautstark am Schwarzenbergplatz Grund war eine Veranstaltung des österr. Innenministeriums mit dem Titel „Aktuelle Herausforderungen der Terrorismusbekämpfung – Was Österreich daraus lernen kann“. Special Guest war – neben dem Botschafter des Apartheidsstaats – ein israelischer „Counter-terror“ Spezialist, also einer der Planer und Ausführer der israelischen Nekropolitik gegen die PalästinenserInnen. Dieser Boaz […]

Zur unzulässigen Kündigung des Veranstaltungsraums durch das Museumsquartier

BDS Austria war eingeladen, am 19.11.2022 bei der Podiumsdiskussion „Human Rights, International Law – Do they Apply to the Anti-Racist Civil Society in Europe?“ in den Räumlichkeiten des Museumsquartier zu sprechen.Dabei sollte Layla Kattermann vom European Legal Support Center gemeinsam mit einer Aktivistin von BDS Austria über die zunehmenden Restriktionen und Beschränkungen von zivilgesellschaftlichen Initiativen […]

Austria’s anti-BDS resolution and SLAPP case receive concern from UN Special Rapporteurs. This is our response

Vienna, October 17th 2022 In an address to Austrian authorities on the 20th of May 2022 four UN Special Rapporteurs voiced their concern on the motion adopted by the municipal council of Vienna on 27.07.18 against Boycott, Divestment, and Sanctions (BDS) and the lawsuit against a member of BDS Austria. The letter is signed by […]

Das war die Israeli Apartheid Week 2022 in Wien

Die Israeli Apartheid Week (IAW) ist eine jährlich stattfindende, internationale Woche mit zahlreichen Veranstaltungen (Panel-Diskussionen, Kundgebungen, Flashmobs, Filmvorführungen etc.) gegen die israelische Besatzung der Westbank und Gaza, gegen die rassistische Gesetzgebung Israels gegenüber der palästinensischen Bevölkerung in Israel und für das Recht der Rückkehr der Vertriebenen seit 1948. Die Israeli Apartheid Week wurde 2005 ins Leben gerufen […]

Rechtliches Update | Take Action: Fordere den Bürgermeister Ludwig auf, die SLAPP gegen den Menschenrechtsaktivisten für Palästinenser:innen einzustellen!

Im November 2021 reichte die Stadt Wien eine SLAPP-Klage gegen einen BDS-Aktivisten ein, um BDS-Austria und die Verfechter:innen palästinensischer Rechte gezielt zu unterdrücken und einzuschüchtern. Eine solche Taktik bedroht demokratische Werte und Grundrechte. Am 06. April 2022 hat das Handelsgericht Wien die SLAPP-Klage bewilligt und sich gegen den BDS-Aktivisten entschieden. Wir werden gegen diese Entscheidung Berufung einlegen.

Spendenaufruf und Petition gegen die Klage der Stadt Wien

Wie bereits berichtet, versucht die Stadt Wien mit einer typischen SLAPP-Klage1 gegen BDS Austria die – sämtlichen Regierungs- und Oppositionsparteien quer durchs gesamte politische Spektrum unbequeme – internationale Menschenrechtskampagne der palästinensischen Zivilgesellschaft, BDS, in Österreich endgültig zum Schweigen zu bringen. Die Stadt Wien verlangt die Löschung eines Facebook-Postings aus fadenscheinigen Gründen und einen „Schadensersatz“ in […]